Aimee

 

Hallo Ihr Lieben,

mein Name ist Aimee. Ich komm aus der Tötungsstation Bosca. Dort war es total schrecklich. Der Verein Soul Dog Sisters e.V. hat mich dort zum Glück rausgeholt. Das war auch dringend nötig, soll ich euch was sagen, als ich da rauskam, hatte ich bereits meine Babys im Bauch.  Zum Glück sind sie inzwischen größer und haben Plätze gefunden. Der Abschied war aber ganz schön traurig. Das ist nun schon sehr lange her. Seitdem sitze ich hier und warte, dass ich selbst auch meine eigene Familie finde. Leider bin ich selbst kein kleiner Welpe mehr und irgendwie werde ich immer übersehen. Man sagt von mir aber, ich bin eine ganz tolle Maus. Ich bin super brav und lieb. Vom Charakter her bin ich ruhig und etwas schüchtern und am Anfang etwas vorsichtig. Dafür bin ich aber auch ein sehr ausgeglichener Hund.
Ich bin auch super verträglich mit anderen Hunden. Hier ist es nicht so schrecklich wie in der Tötung, ich bekomm genug Futter und muss nicht Angst haben, getötet zu werden. Aber immer nur ein paar Quadratmeter und die Menschen hier haben einfach zu wenig Zeit… ich würde mir so sehr eine eigene Familie wünschen. Mit langen Gassirunden. Ich habe schon ewig kein Gras mehr gesehen. Das wäre so toll… Ich hoffe das ich das noch erleben darf.
Ich bin ca. 6 Jahre alt, hat der Tierarzt geschätzt. Ich bin mittelgroß, ca. 50cm und wieg ungefähr 25 kg. Ich bin inzwischen kastriert, gechippt und geimpft und natürlich entwurmt. Ich könnte zu Euch mit einem EU-Pass kommen und für den Transport könnte auch gesorgt werden. Es müsste bei Euch nur vorher eine Vorkontrolle gemacht werden, damit sicher ist, dass Ihr auch die richtige Familie für mich seid.
 
Meint Ihr, ich kann zu Euch?
 
Wenn Ihr mir ein Zuhause geben möchtet, schreibt doch an meinem Verein:
soul-dog-sisters@web.de
Ihr könnt auch anrufen:
+49 (0) 6204/6017792

(Montags, Mittwochs, Freitags: 18.30 Uhr - 20.30 Uhr, Samstags: 12.00 Uhr bis 14.00 Uhr )

 
 

Akko (hat einen Pflegeplatz in Deutschland gefunden)

ist ca. 6-7 Jahre alt und ca. 55 cm groß. Er ist noch nicht kastriert. Das könnte aber gemacht werden. Er ist super lieb, eine richtige Schmusebacke!!! Er kennt, es an der Leine zu gehen. Er ist sehr gut verträglich mit Hündinnen und mag sie sehr, bei Rüden entscheidet die Sympathie -

aber das wird nach erfolgter Kastration vermutlich kein Thema mehr sein.

 

Zu seiner Geschichte:In Russland ist es leider üblich, auf einer Baustelle einen Hund als Wachhund zu halten. So erging es auch Akko. Als die Baustelle zu Ende war, wurde er dort an der Kette zurückgelassen. Tierschützer haben ihn gefunden und mitgenommen... Er lebt jetzt auf einer Pflegestelle. Allerdings in einem kleinen Zwinger. Die PS ist nicht wie in Deutschland. Er ist dort den ganzen Tag allein in einem Zwinger.                                                                                                                            

 

 

 

So glücklich wie auf den Bildern sieht sein Leben leider nicht aus. Dennoch muss man leider froh sein, diesen Platz gefunden zu haben, in Russland hat man leider nicht viel Auswahl. Er würde geimpft, gechipt, kastriert und mit allen nötigen Papieren kommen und für den Transport könnte gesorgt werden.

 

Weitere Infos unter tgistl@outlook.de.

 

 

 

 

 

 

 

 

Lilli (hat ein neues Zuhause gefunden!)

ist eine 2006 geborene Katze, die kastriert und frisch entwurmt ist.

Sie war regelmäßig beim Tierarzt und ist topfit. Liili ist Freigang gewöhnt und kennt Hunde; wenn diese aber zu stürmisch sind, werden sie angefaucht...

Wer eine gelassene Katze sucht, die verschmust ist, aber nicht dauernd bespaßt werden muss, findet mit Liili sicher das Richtige!

 

  

Shira (hat ein neues Zuhause gefunden)

 

Die Hündin ist in einem ruhigen 2-Personen-Haushalt ohne Kinder in einem Haus mit großem Garten aufgewachsen und sollte auch wieder in ähnliche Verhältnisse vermittelt werden.

Sie braucht sehr viel Platz und liebt Spaziergänge, nach denen sie dann Ruhe braucht.

Im neuen Heim sollten deshalb nur Erwachsene und keine Kinder und keine anderen Hunde leben.
Die Hündin fährt sehr gerne Auto, ist absolut stubenrein, kann sehr gut
allein sein und kennt die Befehle: Sitz, Platz, Hier, Fuß. Sie ist noch sehr verspielt und ihr Lieblingsspielzeug ist der Ball, sie ist ballverrückt, ermüdet aber rasch und liebt auch Fährtensuchspiele.
Die Hündin ist reinrassig, hat aber keine Papiere und ist sehr wachsam,
aber zur Ausbildung als Schutz und Dienshund nicht geeignet.


Sie wird nicht in Zwingerhaltung abgegeben.

 

 

Marley (jetzt im Tierheim Wetzlar)

ist im Mai 2016 geboren und ein Border Collie - Mix. Er ist ein lebhafter, verspielter Hund, der neugierig auf die Welt ist.

Marley wird draußen als Hofhund gehalten, braucht aber den engen Kontakt zur Familie. Er befindet sich nicht gerne in engen Räumen und möchte viel Platz zum Toben haben.

Er kommt gut mit Kindern zurecht, die schon etwas älter sein sollten, weil er altersgemäß stürmisch spielen kann. Er verträgt sich gut mit anderen Hunden und kennt viele Kommandos. Marley ist ein Hund, den man liebevoll, aber konsequent führen muss.

Er muss leider aus gesundheitlichen Gründen abgegeben werden.

 

Über ein neues Zuhause freuen sich auch die Tiere in den

umliegenden Tierheimen

Limburg www.tierschutzvereinlimburgweilburgev.de

und

Wetzlar www.tierheim-wetzlar.de